Land|Retter

Neben der Stärkung der Laienreanimation, die im Rahmen der ersten Säule des Projektes „Land|Rettung“ durchgeführt werden soll, befasst sich die zweite Säule des Projektes mit der Einführung einer App zur smartphone-basierten Alarmierung von Ersthelfern.

Diese App soll auf dem Smartphone von geschulten Ersthelfern, den „Land|Rettern“, installiert werden können. Die Leitstelle kann nun nach Eingang eines Notrufes einen in der Nähe befindlichen Ersthelfer über diese App alarmieren und ihn zum Einsatzort navigieren. Dieser kann dann, z. B. im Falle eines Herz-Kreislaufstillstandes, mit der Herzdruckmassage beginnen.

Da aufgrund der fehlenden Sauerstoffversorgung des Gehirns bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand dieses nach 3-5 Minuten irreversibel geschädigt wird, kann der schnelle Beginn der Herzdruckmassage [durch eine Verkürzung des therapiefreien Intervalls] entscheidend für das Überleben des Patienten sein.

Ersthelfer kann jeder Bürger mit medizinischer Ausbildung sein, z.B. Krankenschwestern und – pfleger, Rettungsdienstpersonal, Medizinstudenten und Ärzte, aber z. B. auch aktive Mitglieder der DLRG.

Interessieren Sie sich für eine Tätigkeit als „Land|Retter“ oder haben Fragen zum Thema, dann können Sie uns gerne kontaktieren. Als telefonische Sprechstunde stehen wir Ihnen bei Fragen und Anregungen montags und freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr unter 03834 8760 2851 zur Verfügung.

Weitere Informationen und Antworten auf häufige Fragen zum Thema finden Sie auch unter „Hintergrundinformationen“ und unter „FAQ“.